Chiesa Bianca

Die Kirche – Chiesa Bianca

Der Graf de Renesse ließ 1882 die Kirche nach einem Entwurf des berühmten belgischen Architekten Jules Rauh erbauen.

Der Bau begann am 16. Juni 1882 und am 16. September des gleichen Jahres war die Kirche fertiggestellt und hieß San Gaudenz.

Die Gräfin de Renesse schenkte sie dem Hotel Kursaal. Dann wurde sie der anglikanischen Gemeinde überlassen. Anschließend wurde sie die katholische Kirche von Maloja bis 1967.

Als man in Maloja die neue, beheizbare Kirche eingeweiht hat, wurde San Gaudenz desakriert und erhielt im Jahr 1995 den Namen Chiesa Bianca. Sie wurde durch eine Privatinitiative restauriert und ist jetzt ein Ort der Begegnung. Dort finden Konzerte,  Buchpräsentationen, Feste und Feiern statt. In dieser bildhübschen Kirche fanden auch wieder Hochzeit und Taufen statt. Neben der Chiesa ist im Sommer ein Schachspiel aufgebaut und in der wundervollen Landschaft ist jede Partie ein besonderer Genuss.

Jedes Jahr findet im August eine Ausstellung statt, die ein fester Bestandteil des Kulturlebens von Maloja ist.

2015 wird es natürlich wieder eine Ausstellung geben.

Sie wird am 16. Juli – 18:30 Uhr eröffnet und heißt: „Giovanni Segantini – Quadri e lettere (Bilder und Briefe)“.

Das Fest der Begegnung findet am 8. August statt und sie sind alle herzlich eingeladen.

Programm:

18:30 Uhr – Einführung in die Ausstellung Giovanni Segantini – Bilder und Briefe

Anschließend sind Sie und alle Freunde der Chiesa Bianca zum Abendessen eingeladen.

20:00 Uhr  – Konzert – „i canti de Li Osc‘ da Forba'“

Li Osc‘ da Forba‘ ist ein kleiner, hervorragender Chor aus Poschiavo, der die Zuhörer in seinen Bann zieht und begeistert. Ihr Programm ist originell und vielfältig. Ihre Freude am Singen ist wie ein Funke der überspringt.

Natürlich freuen wir uns über jedes neue Mitglied denn der „Freundeskreis pro Chiesa Bianca“ trägt zum Erhalt der Chiesa Bianca bei und unterstützt alle dort stattfindenden Aktivitäten.